NUR EIN SATTER BEAGLE IST EIN ZUFRIEDENER BEAGLE

10. Oktober 2012

Das muss ich noch los werden

Gestern am späten Nachmittag (so zwischen vier und halb fünf) drehten Herrchen und ich unsere vorletzte Runde für den Tag.
Je nach Laune und Tagesform wähle ich unter drei verschiedenen Routen. Meine gewählte Route führte uns dieses mal wieder an dem Übungsplatz der hochnäsigen Airedaleterrier vorbei. Vermutlich sind die auch schon mittlerweile "auf den Hund gekommen", es tummelten sich dort vor der Tür nämlich zwei Kollegen, die alles andere als (rein)rassig und wohlerzogen rumschnüffelten.

Der eine ließ es sich nicht nehmen, mich, als dienstältesten Rüden im Revier, unterwürfig zu begrüßen. Da er dabei die rügenden und zur Umkehr mahnenden Rufe seines Besitzers geflissentlich überhörte, mußte dieser nun notgedrungen seinem Vierbeiner folgen. Die Schmach für dessen Ego konnte ich riechen... leider Geil.


Die Miene meines Herrchens hatte sich je verfinstert, als er den freundlichen Rüden ebenfalls begrüßte und dabei dessen Stachelhalsband erblickte. Von solchen Erziehungsmethoden halten wir beide nämlich rein gar nichts.
"Na, wollen Sie auch auf unser Gelände?" fragte dann der Hundebesitzer. "Nö, warum?" sagte Herrchen. Oh je... dachte ich, da ist aber einer mächtig sauer.
"Ei... na ja, um ein wenig zu üben und zum trainieren" antwortete das Männlein nun schon merklich unsicher.
"Wir haben nichts zu üben, gell Riley". Damit war die Kommunikation für mein Herrchen beendet und wir setzten unseren Spaziergang ungeübt und ohne Trainingseinheiten fort. Ich ging dann weiter meiner Lieblingsbeschäftigung nach: kreuz und quer nach Herzenslust durchs Feld schnüffeln.

Meist befindet sich das Problem ja am anderen Ende der Leine. Sicher gibt es auch unter uns Vierbeinern verhaltensauffällige, die man dann in pseudo-pädagogische Erziehungseinrichtungen wie: Hundeschule, Übungsplatz, u.ä. steckt. Bei den Zweibeinern nennt man das dann ADHS und dröhnt die Kleinen mit Ritalin zu.

Mein Herrchen hat dazu seine ganz eigene Meinung: "Statt die Plagen mit drei Jahren schon in 'nen Englischkurs zu schleppen, sollten die lieber mit denen Agility machen, dann löst sich das Problem meist von selbst. Und 'nen Wesenstest für Hundehalter und Eltern wär auch nicht schlecht"


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen